Mescal

Mescal

Natürlich haben viele Schnäpse einen sehr starken Geschmack, aber es gibt auch Produkte die nicht nur durch ihren Geschmack auffallen, sondern auch durch ihren Inhalt. Da gibt es den Scorpio in dem ein kleiner Skorpion schwimmt, aber noch fieser ist der Mescal der entweder einen oder gleich auch mehrere Würmer enthält. Schon der Anblick sorgt nicht gerade für ein Wohlgefühl und auch der Geruch dieses Schnaps ist nicht gerade so anregend, dass man über den Inhalt hinwegsehen kann. Vielleicht ist dies ein Schnaps für Partys, wenn jeder beweisen will, wie hart im Nehmen ein Mensch sein kann. Aber ob Gäste auch die nächste Einladung wieder annehmen, wenn sie durch den Druck der Freunde gezwungen werden, einen Wurm mitzutrinken, bleibt wirklich fraglich. Zeigen uns auch Berichte über Dschungelcamps, dass Würmer ein Leckerbissen sein kann, will doch ein Gast nach einem tollen Abendessen nicht gerade einen Schnaps trinken, indem sich Würmer tummeln. Der ursprünglich aus Mexiko kommende Agarvenschnaps hat heute auch schon Nachahmer gefunden, aber ob Agarve oder russischer Wodka, der Anblick der reizenden Tierchen in der Flasche ist nicht gerade ein Anreiz zum Trinken und hat man den Wurm noch im Glas, dann kann ein gemütlicher Abend mit Freunden schnell zu Ende sein.

Jostabeerenlikör

Jostabeerenlikör

Kennt man den Geschmack von Johannisbeeren und auch den von Stachelbeeren und kann man beide nicht besonders leiden, dann sollte man doch einfach mal den Ficken Jostabeerenlikör 15% 3 Liter kaufen. Eine Mischung die durch seinen Geschmack auf keinen Fall getrunken werden sollte, wenn man seine Gäste auch noch zu einem opulenten Abendessen eingeladen hat. Vielleicht ist dies ein Getränk für Partys, wenn alle Gäste schon abgefüllt sind und nicht mehr merken, was sie da überhaupt trinken. Im besten Fall bringt das Vorlesen der Schnapsmarke beim Zuhörer noch den einen oder anderen zum Lachen, doch spätestens nach dem ersten Glas sollte man als Gastgeber lieber die Flasche gegen ein anderes alkoholisches Getränk tauschen. So ein Mischung kann dem Hartgesottenen am nächsten Tag einen wirklich schlimmen Brummschädel bescheren, aber vor allem ist dieser gute Tropfen die Garantie, dass man sich schwört nie wieder eine Flasche dieses Likörs selber zu kaufen. Aber als Geschenk für Menschen die man nicht leiden kann, ist dieses Getränk wirklich ideal.

Absinth

Absinth

Wer das Barfach seines Wohnzimmerschranks öffnet, der wird immer wieder ein oder zwei Flaschen finden, die niemand gerne trinkt und die nur bei Partys Abnehmer finden, wenn mitten in der Nacht der Alkoholvorrat verbraucht ist und die trinkfesten Gäste immer noch nicht nach Hause gehen wollen. Natürlich gibt es Schnäpse die je nach Vorlieben der Gäste eher zu Magenschmerzen als zu Frohsinn und alkoholbedingter Freude führen können und wer schon einmal Absinth probiert hat, der wird die Farbe dieses Schnapses als echten Warnhinweis verstehen. Früher ein Getränk, dass Dichtern und anderen Künstlern dazu verhalf, dass sie noch mehr für ihre Kreativität leben konnten, war es aber schon damals nicht als harmlos zu bezeichnen. Von 50 % bis sogar weit über 70 % Alkohol, kann man diesen Schnaps nur als geübter Trinker wirklich als Geschmackserlebnis bezeichnen, aber die Vielzahl von Herstellern, dieses eine zeitlang sogar verbotenen Getränks, bringt trotzdem nicht ein Getränk auf den Markt der wirklich überzeugen könnte.